Mittwoch, 25.04.2018

Kurzmeldung

Achtung:
Meldeschluss Jugendpokalturnier Roßfeld Do. 26. April !!!

Berichte

Notice: Uninitialized string offset: 936 in /homepages/21/d68305779/htdocs/cms.tt-hoh.de/plugins/system/SEOSimple.php on line 146
Plastikbälle ab 01.07.2019 PDF Drucken E-Mail
Allgemein
Geschrieben von: Munz, Werner   
Dienstag, den 22. November 2016 um 15:02 Uhr

Plastikbälle ab 2019/20 Pflicht!

Ja zur Einführung der Plastikballpflicht – ab 2019 auch für Spielklassen auf Bezirksebene

Das DTTB-Präsidium hatte einen Dringlichkeitsantrag zum verpflichtenden Einsatz von Plastikbällen eingereicht. Hintergrund ist vor allem der Hinweis der Tischtennis-Hersteller, zukünftig möglicherweise nicht mehr ausreichend Zelluloid-Bälle für einen flächendeckenden Einsatz zur Verfügung stellen zu können. Die Verbände standen einer schnellen Einführung der Plastikballfplicht mit Hinweis auf noch vorhandene Zelluloid-Ball-Vorräte der Vereine eher skeptisch gegenüber. Der beschlossene Kompromiss: Der Plastikball wird nur für die Bundesspielklassen, in diesem Fall dann auch für die Regional- und Oberligen, ab nächster Saison verpflichtend. Für alle anderen Ligen und Veranstaltungen wird der 1. Juli 2019 der Stichtag sein, ab dem keine Zelluloidbälle mehr eingesetzt werden dürfen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. November 2016 um 15:05 Uhr
 
Bezirksmeisterschaften Aktive PDF Drucken E-Mail
Aktive
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Montag, den 14. November 2016 um 10:23 Uhr

Bei den Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren und Senioren siegte Gastgeber TTC Gnadental mit 71 Punkten bei der Teamwertung. Der TTC stellte auch die meisten Teilnehmer. Auf den Plätzen der Teamwertung folgte der SV Westgartshausen (55 Punkte) vor der TSG Öhringen mit 44 Punkten. Den Titel im Einzel und im Doppel erspielten sich lediglich Ferenc Majer (TTC Gnadental, Herren A) und Alfred Wolpert (SC Buchenbach; Senioren).

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse BezMei.pdf)Ergebnisse BezMei.pdf[ ]279 Kb
Diese Datei herunterladen (Platzierungen.pdf)Platzierungen.pdf[ ]27 Kb
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 19. November 2016 um 06:47 Uhr
 
TTBL-Pokalfinale PDF Drucken E-Mail
Allgemein
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Freitag, den 11. November 2016 um 09:36 Uhr

Es ist wieder soweit: Die Tischtennis Bundesliga kehrt mit dem Liebherr Pokal-Finale am 15. Januar 2017 in die ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm zurück. In einem Final-Four-Turnier spielen die vier besten Teams der Pokalsaison 2016/17 den Deutschen Pokalsieger unter sich aus, spannend und kompakt an nur einem Tag. Zum ersten Mal ist "40mm-Ihr TischtennisPartner" (Bernd Krey) offizieller Ticketpartner des TTBL Liebherr Pokal-Finales!

Wir können folgende Tickets anbieten:
Kategorie    Verkaufspreis
Kat. 1  30,00 €        ermäßigt*  27,00 €
Kat. 2  25,00 €        ermäßigt*  22,50 €
Kat. 3  15,00 €        ermäßigt*  13,50 €

* ERMÄSSIGUNGEN
+ Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, aber keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz.
+ Ermäßigung für Schüler, Studenten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende sowie Jugendliche von 7-17 Jahre.
+ Behinderte mit Begleitperson wenden sich bitte telefonisch an 0180 6050400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).

Zusätzlich winken Euch bei der Abnahme von mindestens 50 Tickets kostenlos 2 VIP-Tickets (im Wert von zusammen 250 €), bei der Abnahme von mindestens 25 Tickets erhalten Sie von uns kostenlos 1 VIP-Ticket für das Pokal-Finale.

Also: Klärt das Interesse in Eurem Verein ab und bestellt die Tickets bei 40mm - Ihr TischtennisPartner., Rohräckerstraße 6, 74405 Gaildorf, entweder telefonisch unter 07971/9219830 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. !

 
Winterlehrgang PDF Drucken E-Mail
Jugend
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Freitag, den 11. November 2016 um 09:29 Uhr

Die Krey und Mewes Sportmanagement GbR veranstaltet während der Winterferien vom 2.-5. Januar 2017 in der Hirtenwiesenturnhalle in Crailsheim-Roßfeld ihr traditionelles Wintertrainingscamp. Wir freuen uns, dass wir neben dem gewohnten Trainerstamm um die Berufstrainer Peng Gao, Bernd Krey und Martin Mewes eine Kooperation mit der Tetako Tischtennisschule aus Leipzig eingehen. Somit begrüßen wir zum einen den Berufstrainer Chris Klatt und die Bundesligaspielerin Anna Helbig als weitere Trainer und mehrere ihrer Schützlinge aus Sachsen, die mit uns einige Tage in Baden-Württemberg verbringen. Alles nähere erfahrt Ihr aus der beigefügten Ausschreibung, bitte gebt bis Freitag, den 16. Dezember, Martin Mewes Bescheid, ob Ihr dabei seid, bei Fragen stehen wir Euch natürlich gerne zur Verfügung.

 
Stadtmeisterschaften in Ingersheim PDF Drucken E-Mail
Allgemein
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Dienstag, den 25. Oktober 2016 um 07:31 Uhr

TT-Stadtmeisterschaften 2016 beim SV Ingersheim

Spannung bis zum letzten Ballwechsel

Traditionell fanden die Stadtmeisterschaften im Tischtennis auch 2016 am 1.November in Ingersheim statt. Wie in den Vorjahren entschieden sich die Verantwortlichen des SV Ingersheim dazu, den Spielern ein möglichst starkes und attraktives Teilnehmerfeld mit neuen Gegnern zu ermöglichen und luden aus diesem Grund neben den Stadtvereinen alle Spielerinnen und Spieler des gesamten Bezirkes Hohenlohe ein. Darüber hinaus wurden nach den Erfahrungen des letzten Jahres auch die Vereine aus den Bezirken Heilbronn und Ostalb eingeladen, was zu den erhofft spannenden Spielen führen sollte.

Gespielt wurde bei den Mädchen und Jungen entsprechend ihres Alters bzw. bei den Aktiven gemäß ihrer jeweiligen Spielklasse.

In der Konkurrenz der Mädchen U11 setzte sich Amelie Fischer (TSV Untergröningen) vor Yagmur Bas (SV Westgartshausen) durch. In einem hart umkämpften Vereinsduell zwischen Lea Tannebaum und Lena Beißwenger (beide TSV Vellberg) hatte Lea in 5 Sätzen das glücklichere Ende für sich. Platz 3 ging an Carolin Ott (SV Westgartshausen).

Für die weiteste Anreise konnte sich Alexandra Schillinger (TSV Langenau) mit dem Titel bei den Mädchen U18 belohnen und Annika Richling (TSV Vellberg) auf Platz 2 verweisen.

Umkämpft war das Feld der Jungen U11, bei dem sich letztlich Louis Werneburg (SV Onolzheim) knapp gegen Sven Nguyen (TSV Roßfeld) und Hasan Jarkas (TSV Westhausen) durchsetzen konnte.

Einen souveränen Erfolg mit nur einem Satzverlust konnte sich Felix Kullig (FC/DJK Burgoberbach) bei den Jungen U13 sichern. Die weiteren Plätze belegten Jonas Lober (SpVgg Satteldorf), Mika Schmieder (TTC Kottspiel) und Benno Huck (SV Westgartshausen).

Gar ohne Satzverlust konnte Fabian Prochaska (TTC Neunstadt) all seine Spiele gewinnen und sich völlig zu Recht Stadtmeister nennen. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen entstand bei dem Kampf um Platz 2, bei dem letztlich die Satzdifferenz den Ausschlag über die Platzierungen geben sollte. Das glücklichere Ende hatte dabei Nick Hofmann (SpVgg Satteldorf), der Marvin Schürle und Robin Werneburg (beide SV Onolzheim) hinter sich lassen konnte.

Bei den Jungen U18 kam es im letzten Gruppenspiel zu einem echten Endspiel zwischen Tim Schweizer (SpVgg Satteldorf) und Jordan Rudolf (VfB Bad Mergentheim), das Tim knapp in 5 Sätzen für sich entschied. Auf den weiteren Plätzen folgten Simon Kouril (SpVgg Satteldorf) und Adrian Urbach (SV Ingersheim).

Das Feld der Damen B konnte Heike Nieß (TSV Dewangen) gewinnen. Sie setzte sich gegen Claudia Neumann-Winker (TSV Vellberg), Michelle Schäfer (SV Westgartshausen) und Karin Köhler (TTC Gnadental) durch.

In einem spannenden Finale sicherte sich Carsten Ott (SSV Stimpfach) den Titel der Herren C gegen Markus Kusnezow (SpVgg Satteldorf). Gemeinsame Dritte wurden Alexander Sorich (TSV Crailsheim) und Lucas Dambacher (SSV Stimpfach).

Einen erfolgreichen Ausgang fand die Konkurrenz der Herren B aus der Sicht von Peter Schillinger (TTC Witzighausen). Er konnte im Finale Florian Herrmann (SV Westgartshausen) bezwingen und sich mit dem Siegerpokal auf die weite Heimreise machen. Peter und Florian hatten sich zuvor im Halbfinale gegen Jürgen Herrmann und Tobias Kaltwasser (beide SV Westgartshausen) durchgesetzt.

Den Abschluss bildete das Feld der Herren A. Hier entwickelte sich ein spannender Kampf um den Titel, der eigentlich keinen Verlierer verdient hatte. Letztlich setzte sich Pascal Schweizer (SpVgg Satteldorf) knapp in 5 Sätzen gegen Marco Küffner (SV Ingersheim) durch. Zuvor hatten die beiden in ihren Halbfinalspielen Rudolf Justin (VfB Bad Mergentheim) und Marco Herrmann (SpVgg Greuther Fürth) bezwingen können.

Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg und tolle Werbung für den Tischtennissport.

Die wieder gute Resonanz von Spielern und Vereinen sowie der reibungslose Ablauf der gesamten Veranstaltung trugen maßgeblich zur allgemein guten Stimmung bei. Es ist zu hoffen, dass auch die nächsten Stadtmeisterschaften am 1.11.2017 zu einem ähnlichen Erfolg werden.

Patrick Knöll

 

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Jugend.JPG)Jugend.JPG[ ]741 Kb
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 15. November 2016 um 06:30 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 48