Samstag, 20.10.2018
Berichte
Bezirkstraining PDF Drucken E-Mail
Jugend
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Mittwoch, den 06. September 2017 um 13:22 Uhr

Auch in der kommenden Saison wird es wieder ein Bezirkstraining an zwei Standorten (Neuenstein und Satteldorf) geben. Die Teilnahmegebühr beträgt wie in den Vorjahren 100 Euro pro Teilnehmer. Umgerechnet sind dies ca. 2,50 Euro pro Trainingsabend.Für alle interessierten TT-Talente finden im September/Oktober kostenfreie Sichtungslehrgänge statt: In Neuenstein ab 12. September jeweils dienstags von 18 bis 20 Uhr und in Satteldorf ab 25. September jeweils montags von 17 bis 18.45 Uhr.

Diese Lehrgänge dienen den Trainern als Talentsichtung und sind Grundlage für die Nominierung zum Bezirkstraining.Im Anschluss an die Sichtungslehrgänge nehmen die Bezirkstrainer die Nominierungen für die Standorte Neuenstein und Satteldorf vor und informieren alle Teilnehmer an den Sichtungslehrgängen entsprechend.Um entsprechend planen zu können möchte ich Euch bitten, mir und dem verantwortlichen Standorttrainer ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) Eure Teilnehmer an den Sichtungslehrgängen formlos zu melden (Name, Geburtsdatum, Wohnort und Verein).

Bezirkstraining in Satteldorf am Montag von 17 bis 18.45 Uhr

Trainer: Steffen Neumann (B-Lizenz), Martin Mewes (A-Lizenz), Martin Rosenecker (C-Lizenz), Paul Ziegler (C-Lizenz) und Thomas Pfänder

Bezirkstraining in Neuenstein am Dienstag von 18 bis 20 Uhr

Trainer: Oli Reichert (B-Lizenz), Achim Schiffmann (B-Lizenz) und Jochen Rammhofer (C-Lizenz)

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. September 2017 um 13:23 Uhr
 
Tran gewinnt Top16 PDF Drucken E-Mail
Jugend
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 07:44 Uhr

Im badischen Viernheim fand dieTTBW Top16 Jugendrangliste statt. Die jeweils besten 16 Mädchen und Jungen aus Baden-Württemberg in den Altersklassen U15 und U18 spielten in elf Einzelbegegnungen die Platzierungen aus.

Bei den Jungen U15 siegte Satteldorfs Neuzugang Tobias Tran, der sich dadurch die Fahrkarte für das DTTB Top 48-Turnier im Herbst erkämpft hat. Moritz Kouril (Satteldorf) belegte bei den Jungen U18 den 10. Platz. Lea Tannebaum (Vellberg) konnte bei den Mädchen U15 zwei Einzel gewinnen. Dies bedeutete Platz 14.

siehe auchhttp://www.ttvwh.de/wettkampfsport/wettkampfsport-jugend/einzelsport-jugend/11541-2017_07_22_23_top-16-jugend-u15-18

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Tobias Tran (2).JPG)Tobias Tran (2).JPG[ ]959 Kb
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 25. Juli 2017 um 07:45 Uhr
 
Lehrgang D-Lizenz PDF Drucken E-Mail
Jugend
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Montag, den 24. Juli 2017 um 06:07 Uhr

Am 15./16. Juni haben 21 TT-ler den Lehrgang D-Lizenz in Michelfeld besucht. Lehrgangsleiter Bernd Krey: "Es war Klasse ! Alle Teilnehmer waren motiviert und löcherten mich mit Fragen." Auch 2018 wird es Mitte Juli wieder einen D-Lehrgang geben.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (D-Lizenz.JPG)D-Lizenz.JPG[ ]561 Kb
 
Verbandstag 2017 PDF Drucken E-Mail
Allgemein
Geschrieben von: Rehmann, Gerhard   
Montag, den 17. Juli 2017 um 19:57 Uhr

Der Bodensee und seine Umgebung sind immer eine Reise wert, auch oder gerade wenn der Anlass zum 2-Tages-Trip nach Friedrichshafen und Langenargen der diesjährige Verbandstag war.

Bestens präpariert und hervorragend vernetzt von "Reiseleiterin" Uschi Wagner traten die Delegierten des Bezirks ihre Fahrt in Richtung Süden an. Der etwas zähflüssige Verkehr wurde durch die gute Laune der Teilnehmer problemlos wettgemacht und war deshalb kein nennenswertes Hindernis für ein tolles Wochenende. Nach dem Bezug der nicht zu verachtenden Unterkunft ging es in Friedrichshafen sofort in Richtung See zum "Seehasenfest".
Dort konnte man direkt am See entlang nicht nur dessen Anblick und ein tolles Panorama sondern vor allem auch Stände mit kulinarischen und flüssigen Spezialitäten genießen.
Dazu hin schönstes Wetter und immer wieder Plätze mit Musik unterschiedlichster Stilrichtungen taten ein Übriges, um gemeinsam einen wunderschönen gemeinsamen Nachmittag zu verbringen. Komplettiert wurde das Angebot noch durch einen ganz beachtlichen Rummelplatz und die herrliche Promenade. So blieben keine Wünsche offen, die Zeit bis zur Abfahrt des Feuerwerkschiffes verging viel zu schnell.

Auf "hoher See" war es dann etwas kühler und ruhiger, dafür aber um so gesprächiger bis an Bord die Lichter erloschen und das große Feurwerk von der Wasserseite aus bewundert werden konnte. Rakete um Rakete stieg in immer wechselnden Farben und Formen in den Himmel und versetzte die Zuschauer aus dem hohenlohischen wahlweise in Entzücken oder romantische Stimmung. Auch dem kleinsten "Teilnehmer" (Bild folgt) war noch lange nach dem Ende des Spektakels seine Begeisterung anzusehen.
Zurück auf festem Boden ging es für einen guten Teil wieder "auf die Piste" bei klasse Musik und dem Württembergerlied als krönendem spätnächtlichen bzw. frühmorgendlichen Abschluss.
So auf den kommenden (württembergischen) Verbandstag eingeschworen war das pünktliche Erscheinen dort -nach einem ausgiebigen Frühstück- kein Problem. Die Arbeit -in Form des aufmerksamen Zuhörens- konnte beginnen (Nähers darüber kann der Homepage des Verbandes entnommen werden).

Höhepunkt aus hohenloher Sicht war natürlich die Verleihung der Ehrenmedaille an die "Reiseleiterin" Uschi Wagner, die die Medaille allein schon wegen ihres Organisationstalentes verdient gehabt hätte, sie aber natürlich für ganz andere Leistungen bekam. Sie begann schon in ganz jungen Jahren und kann jetzt auf eine sage und schreibe 35-jährige Karriere als Bezirskmitarbeiterin zurückblicken. Mehr dazu zu sagen fehlt hier der Platz.

Ein zweites Mal stieg die Stimmung bei den Delegierten als der Paralympics-Sieger, Pfarrer und Kaberettist Rainer Schmidt auftrat. Gekonnt und mit vollem Körpereinsatz verstand er es, sein Kabarett-Programm mit tiefgründigen Beispielen und Aussagen anzureichern. Für beste Unterhaltung war gesorgt, so dass auch die anschließende Fortsetzung des Verbandstags problemlos von den Delegierten und ihrem Vorsitzenden gemeistert werden konnte.

Bei strahlendem Sonneschein war an eine sofortige Heimreise nicht zu denken. Manch einer trug sich gar mit dem Gedanken, den einen oder anderen Tag anzuhängen. Es bleib aber beim ausgiebigen Kaffee, Eis und sonstigem Genuss in Schloss Montfort, leicht erhöht über dem See und mit tollem Fernblick.
Etwas wehmütig aber schnell wieder bester Laune ging es zurück. Ein ereignisreiches Wochenende war zu Ende, das noch lange im Gedächtnis der Delegierten und des Berichtschreibers bleiben wird!

Auch auf diesem Wege nochmals meinen Dank an die Teilnehmer/-innen Ursula Wagner, Jutta Riemer, Franziska Munz, Melanie Scheuermann, Werner Munz, Heiko Lächner, Friedrich Schroff, Alexander Laidig, Lukas Eichhorn sowie Thomas Mayer mit Frau und Kind. Kompliment an alle, eine tolle Gruppe!
(Die Bilder zeigen die Delegierten nebst Vorsitzendem vor dem Hotel und Ursula "Uschi" Wagner)

Abordnung Hohenlohe

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Abordnung Hohenlohe.JPG)Abordnung Hohenlohe.JPG[ ]1468 Kb
Diese Datei herunterladen (Uschi Wagner.JPG)Uschi Wagner.JPG[ ]273 Kb
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. Juli 2017 um 08:40 Uhr
 
Der aktive Verein PDF Drucken E-Mail
Aktive
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Sonntag, den 09. Juli 2017 um 06:05 Uhr

Beiliegend die Ergebnisse vom Wettbewerb "der aktive Verein". Gewonnen Haben die SpVgg Satteldorf und der SV Westgartshausen.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (aktiver Verein 2017.xls)aktiver Verein 2017.xls[ ]172 Kb
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 49