Freitag, 27.05.2022

Kurzmeldung

Achtung: Infos vom TT-Bezirk Hohenlohe finden Sie ab sofort unter https://www.ttbw.de/hohenlohe

 

Stadtmeisterschaften Ingersheim PDF Drucken E-Mail
Allgemein
Geschrieben von: Pfänder, Thomas   
Mittwoch, den 08. Oktober 2014 um 06:40 Uhr

Am 03.10.2014 fanden in Ingersheim die Stadtmeisterschaften im Tischtennis statt. Wie in den Vorjahren entschieden sich die Verantwortlichen des SV Ingersheim dazu, den Spielern ein möglichst starkes und attraktives Teilnehmerfeld mit neuen Gegnern zu ermöglichen und luden aus diesem Grund neben den Stadtvereinen alle Spielerinnen und Spieler des gesamten Bezirkes Hohenlohe ein. Darüber hinaus wurden nach den Erfahrungen des letzten Jahres auch die Vereine aus den Bezirken Heilbronn und Ostalb eingeladen, was zu den erhofften spannenden Spielen führen sollte.

Gespielt wurde bei den Mädchen und Jungen entsprechend ihres Alters bzw. bei den Aktiven gemäß ihrer jeweiligen Spielklasse.

Insgesamt nahmen 88 Spieler und Spielerinnen die Möglichkeit wahr, gegenseitig ihre Kräfte zu messen.

In der Konkurrenz der Mädchen U11 kam es im letzten Gruppenspiel zu einem echten Endspiel zwischen Victoria Merz (TGV Eintracht Abstatt) und Maya Horlacher (TSV Ammertsweiler), das Victoria für sich entscheiden konnte. Die Ränge 3 und 4 belegten Rebecca Merz (TGV Eintracht Abstatt) und Isabell Gutsche (TSV Michelbach/Bilz).

Der Wettbewerb der Mädchen U13 war eine klare Angelegenheit für Lena Beißwenger (TSV Vellberg), die jedes Spiel gewann und damit Johanna Immel (SV Westgartshausen), Tabea Hesser (SpVgg Satteldorf) und Lea Tannebaum (TSV Sulzdorf) auf die folgenden Plätze verwies.

Die Mädchen U15 konnte Sarah Gützlaff (VfR Altenmünster) vor Laura Ulm (SC Buchenbach) für sich entscheiden. Mit Jana Gebert (VfR Altenmünster) und Annika Richling (TSV Vellberg) wurden die vorderen Plätze komplettiert.

Nachdem Sophie Wetzel (SV Ingersheim) im Jahr zuvor den Titel bei den Mädchen U15 gewinnen konnte, gelang ihr nun das Kunststück, den Sieg in der Konkurrenz der Mädchen U18 zu erringen und dabei wie im Vorjahr ungeschlagen zu bleiben. Auf den Plätzen hinter ihr folgten Elena Pitz (TSV Vellberg), Lara Hanselmann und Loreen Ebert (beide SV Ingersheim).

Einen souveränen Erfolg konnte sich Simon Kouril (SpVgg Satteldorf) bei den Jungen U11 sichern. Ihm gelang es dabei, sämtliche Spiele ohne Satzverlust zu gewinnen. Die weiteren Plätze belegten Benno Huck (SV Westgartshausen), Christoph Leiser (TSV Michelbach/Bilz) und Jonathan Kern (SV Onolzheim).

Bei den Jungen U13 hieß der Sieger Robin Werneburg (SV Onolzheim), der sich dabei gegen Gabriel Brand und Julian Ruck (beide SC Buchenbach) durchsetzen konnte.

Bei den Jungen U15 konnte Hannes Bäcker (TSG Hofherrnweiler) das hochklassige Finale gegen Tim Schweizer (SpVgg Satteldorf) für sich entscheiden. Die weiteren Plätze gingen an Florian Herrmann (SV Westgartshausen) und Jonas Ehrmann (TSG Hofherrnweiler).

Eine ebenso knappe Entscheidung fiel in der Jungen U18-Konkurrenz. Dabei konnte Felix Bäcker (TSG Hofherrnweiler) Markus Schöppel (SV Ingersheim) schlagen. Damian Boll (TSV Vellberg) und Adrian Urbach (SV Ingersheim) durfte zu den Plätzen 3 und 4 gratuliert werden.

Bei den Damen B konnte sich Franziska Härpfer (SV Gründelhardt) in einem spannenden Finale gegen Karin Köhler (TURA Untermünkheim) den Titel sichern. Den dritten Platz teilten sich Sabrina Weindl (TSV Roßfeld) und Annette Druckenmüller (TSV Goldbach).

Bei den Herren C konnte sich Lucas Dambacher (SSV Stimpfach) im Finale gegen Michael Most (SV Tüngental) durchsetzen. Gemeinsame Dritte wurden Alexander Sorich (TSV Crailsheim) und Rolf Messerschmidt (SV Gründelhardt).

Bei den Herren B konnte Tobias Horlacher (TURA Untermünkheim) im Finale gegen Lukas Eichhorn (DJK-TSV Bieringen) seinen in der Gruppenphase errungenen Sieg wiederholen und sicherte sich den Titel. Die beiden hatten sich in den Halbfinalspielen gegen Jonas Krockenberger (SV Jagstzell) und Michael Meißner (TSV Roßfeld) durchsetzen können.

Den Abschluss bildete das Feld der Herren A. Hier entwickelte sich ein spannender Kampf um den Titel, der eigentlich keinen Verlierer verdient hatte. Vor dem letzten Spiel hatten noch 3 Spieler die Chance, sich den Sieg zu sichern. Letztlich hatte Florian Ehrmann (TSG Hofherrnweiler) das bessere Ende für sich und konnte Christian Haas (SV Ingersheim) aufgrund eines Satzes auf den zweiten Platz verweisen. Ebenso hauchdünn war die Vergabe des dritten Platzes, den sich schlussendlich Pascal Schweizer (SpVgg Satteldorf) vor Andreas Judt (TSV Roßfeld) sicherte.

Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg und tolle Werbung für den Tischtennissport.

Die wieder gute Resonanz von Spielern und Vereinen sowie der reibungslose Ablauf der gesamten Veranstaltung trugen maßgeblich zur allgemein guten Stimmung bei. Es ist zu hoffen, dass auch die nächsten Stadtmeisterschaften 2015 zu einem ähnlichen Erfolg werden.

Patrick Knöll

 

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Jugend U11-U15.JPG)Jugend U11-U15.JPG[ ]794 Kb
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. Oktober 2014 um 06:40 Uhr